Beiträge

Aufgaben, Rollen und Regeln

Mir geht es häufig so, dass wenn ich ein Team nach Regeln frage, sie mir bestätigen, dass es diese gibt. Kennt jeder! Völlig klar! Wenn ich dann nachfrage wie die Regeln sind, gibt es meist mindestens 3 Versionen, dieser klaren, eindeutigen Regeln. Dann frage ich die Führungskräfte und auch da stimmen die Regelungen nicht immer 100% überein.

Für die Neueröffnung haben wir uns vorgenommen, im Leitungsteam die wichtigsten Regeln, Aufgabeverteilungen und Rollen anzuschauen und festzulegen.

Zu Beginn denkt man: „Darüber müssen wir doch nicht sprechen“. „Ist doch klar, wie wir es machen“. „So viele Dinge sind das doch nicht, die wir vorher klären sollten.“ „Das regeln wir dann, wenn es soweit ist.“

Hmmm, wie immer ist es aber so, dass mehrere Menschen unterschiedliche Erwartungen, Bedürfnisse und Vorstellungen haben. Sich zu diesen Punkten vorher (bevor man auf seine Mitarbeitenden trifft) zu verständigen, ist dabei gar nicht so ungeschickt.

Über welche Themen wir uns verständigt haben?

  • Wer ist für was im Haus verantwortlich?
  • Wer muss wann miteinbezogen werden?
  • Wer muss bei welchem Thema informiert werden?
  • Wer kann wann und wie unterstützen?
  • Wer vertritt wen?
  • Wie läuft der Bewerbungsprozess? Die Einarbeitung neuer Kolleginnen und Kollegen?
  • Wer ist Ansprechperson für was?
  • Wie machen wir das mit den Pausen? Mit dem Rauchen?
  • Welche Besprechungen müssen wie und wann stattfinden?

 

Und unendlich viele weitere Themen.

Es freut mich, dass wir uns doch auf so viele Dinge verständigen konnten.