Beiträge

Covid-19 Impfung

Am letzten Samstag, den 06.02.2021 war es so weit. Um 10 Uhr rollte unser Impfteam mit zwei Einsatzwägen vor.

Unsere Bewohner hatten sich alle schon gut vorbereitet und standen aufgeregt in den Startlöchern. Fast jeder wäre gern der/die Erste gewesen.

 

Das Impfteam bereitete sich alles in unserem Veranstaltungsraum „Gartensaal“ vor. Sie zogen Spritzen auf, legten sich Unterlagen bereit, loggten sich in unser WLAN ein und stellten noch wichtige Fragen an das Leitungsteam.

Nach und nach wurde jeder Bewohner in den Impfraum begleitet. Nach einem kurzen Gespräch mit der Ärztin hieß es Ärmel hoch und einen kurzer Piecks. Die anschließenden Rückmeldungen der Bewohner waren z.B.:

  • „Pipifax“
  • „Muckenstich“
  • „Ein Klacks“
  • „Habe schon Schlimmeres erlebt“
  • „Hab’s überlebt“

Nach den Bewohnern kamen die Mitarbeiter an die Reihe. Unsere Mitarbeiterin aus der Alltagsbegleitung, hielt ihre Impfung sogar durch ein Foto fest.

„Diese Impfung wird in die Geschichte eingehen, davon möchte ich ein Foto“ meinte sie. Glücklicherweise bekamen wir ihre Erlaubnis diesen Moment hier mit euch zu teilen.

Nachdem alle angemeldeten Bewohner und Mitarbeiter geimpft wurden. Ging die Ärztin nochmal über jeden Wohnbereich und erkundigte sich bei den Bewohnern nach ihrem Befinden. Um 15 Uhr verließ uns das Team wieder. Am 27.02.2021 wird es abermals ausrücken und unser Haus das zweite Mal impfen.

 

„Bitte den Mund weit öffnen“

„Bitte den Mund weit öffnen und die Zunge nach unten.“

Vielleicht haben sie diesen Satz in der letzten Zeit selbst schon gehört. Nein – wir sprechen dabei nicht vom Zahnarzt, sondern vom Testen. Unser Team hört diesen Satz mittlerweile dreimal die Woche. Hier und da schießt dem einen oder anderen noch die Tränen in die Augen oder es wird gehustet. An die Abstriche gewöhnt man sich nicht ganz, aber es ist nicht mehr so unangenehm wie beim ersten Mal. Nun kommen auch alle unseren Besucher in diesen Genuss. Die Gesundheit unserer Bewohner steht hierbei an höchster Stelle. Wir sind froh darüber, dass diese Maßnahme von unserem Team und den Besuchern so bereitwillig angenommen wird.

„Übrigens ist es unter der Schutzausrüstung sehr warm, sozusagen kostenlose Sauna“. – Frau Roth & Frau Brockschmidt