Sich verstehen und verstanden fühlen

Jede Beziehungsgestaltung ist eine echte Herausforderung. Kommt die Diagnose Demenz dazu, muss man besonders sensibel vorgehen. Das Gefühl, gehört, verstanden und angenommen zu werden, ist so wichtig!

Wenn bei den Dingen, die wir in der Hausgemeinschaft tun, das Gefühl entsteht, mit den anderen verbunden zu sein, dann ist die Welt ein Stückchen wohliger.

Das gilt für die Demenzgruppe – aber auch in jeder anderen Hausgemeinschaft…