Licht am Ende des Tunnels

Tapeten sind an der Wand und die Möbel sind da. Die wichtigsten Alltagsdinge besorgt und überall stapeln sich Kartons.

So langsam werden die Baustellen weniger und wir erkennen Schritt für Schritt, wie es werden wird. Aber einziehen kann eigentlich so noch keiner. Wir können uns noch gut an unsere Bestellungen erinnern. Nun sind die Dinge da. Wenn man diese Mengen sieht fehlen einem etwas die Worte. Jetzt heißt es schnell alles putzen, Möbel und Ausstattung auspacken, Preisaufkleber entfernen, Geschirr und Küchenutensilien spülen. Alleine für die Ausstattung einer Küche haben wir zu viert 2 Tage geputzt, gespült und eingeräumt.

Aber auf das Ergebnis sind wir nun doch stolz und freuen uns auf die ersten Bewohner und Bewohnerinnen.